VORSATZGERÄTE

Wärmebildvorsatzgerät vs. Nachtsichtvorsatzgerät

Wir führen Vorsatzgeräte für die Jagd mit unterschiedlichen Techniken: zum einen Geräte mit Wärmebildvorsatztechnik, die wie die Wärmebild-Beobachtungsgeräte lediglich mit der abstrahlenden Wärme und dadurch passiv arbeitet, und zum anderen digitale Nachtsicht-Vorsatzgeräte, die vor allem durch ihren günstigen Preis sowie das entfallende Einschiessen hervorstechen und einen zusätzlichen IR-Aufheller benötigen.

Beide Techniken – Wärmebildvorsatz und Nachtsichtvorsatzgeräte – sind mit Sonderbewilligung auf Schwarzwild gestattet. Dank diesem jagdlichen Hilfsmittel ist es möglich, dass nachtaktive Schwarzwild auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen sauber zu erlegen. Vor oder ohne diese moderne Technik ist die Ansitzjagdbejagung auf die Schwarzkittel (Drückjagden aussen vor) fast nur mittels künstlichem Licht (Taschenlampen, wo erlaubt) und mondlichtreichen Nächten mit bestenfalls noch zusätzlichem Schnee möglich. Aber auch diese optimalen Verhältnisse werden vom Schwarzwild schnell durchschaut und es weicht diesen Bedienungen rasch aus.

Die Geräte unterscheiden sich in vielen Parametern und es ist für den Laien nicht immer einfach, das ideale Gerät für seine Revierverhältnisse zu finden. Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich!

Testen Sie bei uns unter Revierbedingungen!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die einzelnen Geräte bei uns vor Ort unter Revierbedingungen zu vergleichen und auszuprobieren.

Jetzt anfragen!

Unser Prospekt für Sie

Gerne senden wir Ihnen unseren Prospekt in Papierform per Post zu.

Prospekt anfordern

Vorsatzgeräte für die Jagd

Wärmebild-Vorsatzgeräte

Digitale Nachsatzgeräte (Okularlösung)

Adapter für Vorsatzgeräte

Nicht das Passende gefunden?
Senden Sie uns gerne Ihre Anfrage!

Vorsatzgeräte in der Praxis

Vorsatzgeräte werden zur Bejagung von Schwarzwild verwendet. Die Schwarzwildbestände müssen insbesondere wegen der einfallenden ASP (afrikanische Schweinepest) Erkrankung und der Teils horrenden Wildschäden in der Landwirtschaft reguliert werden.

Das Wildschweine hauptsächlich nachtaktiv sind, bieten Vorsatzgeräte einen entscheidenden Vorteil: Dank dieser Technik sind auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr präzise und damit weidmannische Schüsse möglich. Zudem ist mit Vorsatzgeräten ein besseres und gezielteres «Ansprechen» des Wildes möglich

In den letzten Jahren wurde die Verwendung von Vorsatzgeräten in der Schweiz und in Deutschland rechtlich gelockert.

Wärmebildvorsatzegeräte

Ein Wärmebildvorsatzgerät ermöglicht eine bessere Sichtung des Hinterlandes, wodurch der Kugelfang sichergestellt werden kann. Darüber hinaus ist ein rasches Auffinden, schnelle Zielerfassung und Ansprechen der Sauen möglich. Da kein zusätzlichen IR-Aufheller notwendig ist, wird das Wild zudem nicht unnötig beunruhigt. Da eine Überblendung eines zusätzlichen IR entfällt, sind Wärmebildvorsatzgeräte besonders für den Einsatz im Wald geeignet.

Digitale Restlichtverstärker

Digitale Restlichtverstärker sind besonders preisgünstig, liefern im Vergleich zu Wärmebildvorsatzgeräten ein klares und schärferes Bild, wodurch weitere Schussdistanzen möglich sind. Spezielle Okularlösungen wie das PARD NV007A und das Sytong HT-66 bieten weiterhin den Vorteil, dass kein Einschiessen erforderlich ist. Wegen des integrierten Aufhellers sind digitale Restlichtverstärker allerdings nicht überall erlaubt.

Vorsatzgeräte

Wärmebild-Vorsatzgeräte

Digitale Nachsatzgeräte (Okularlösung)

Adapter für Vorsatzgeräte

Nicht das Passende gefunden?
Senden Sie uns gerne Ihre Anfrage!

Wärmebildvorsatzgerät vs. Nachtsichtvorsatzgerät

Wir führen Vorsatzgeräte für die Jagd mit unterschiedlichen Techniken: zum einen Geräte mit Wärmebildvorsatztechnik, die wie die Wärmebild-Beobachtungsgeräte lediglich mit der abstrahlenden Wärme und dadurch passiv arbeitet, und zum anderen digitale Nachtsicht-Vorsatzgeräte, die vor allem durch ihren günstigen Preis sowie das entfallende Einschiessen hervorstechen und einen zusätzlichen IR-Aufheller benötigen.

Beide Techniken – Wärmebildvorsatz und Nachtsichtvorsatzgeräte – sind mit Sonderbewilligung auf Schwarzwild gestattet. Dank diesem jagdlichen Hilfsmittel ist es möglich, dass nachtaktive Schwarzwild auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen sauber zu erlegen. Vor oder ohne diese moderne Technik ist die Ansitzjagdbejagung auf die Schwarzkittel (Drückjagden aussen vor) fast nur mittels künstlichem Licht (Taschenlampen, wo erlaubt) und mondlichtreichen Nächten mit bestenfalls noch zusätzlichem Schnee möglich. Aber auch diese optimalen Verhältnisse werden vom Schwarzwild schnell durchschaut und es weicht diesen Bedienungen rasch aus.

Die Geräte unterscheiden sich in vielen Parametern und es ist für den Laien nicht immer einfach, das ideale Gerät für seine Revierverhältnisse zu finden. Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich!

Testen Sie bei uns unter Revierbedingungen!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die einzelnen Geräte bei uns vor Ort unter Revierbedingungen zu vergleichen und auszuprobieren.

Jetzt anfragen!

Unser Prospekt für Sie

Gerne senden wir Ihnen unseren Prospekt in Papierform per Post zu.

Prospekt anfordern

Vorsatzgeräte in der Praxis

Vorsatzgeräte werden zur Bejagung von Schwarzwild verwendet. Die Schwarzwildbestände müssen insbesondere wegen der einfallenden ASP (afrikanische Schweinepest) Erkrankung und der Teils horrenden Wildschäden in der Landwirtschaft reguliert werden.

Das Wildschweine hauptsächlich nachtaktiv sind, bieten Vorsatzgeräte einen entscheidenden Vorteil: Dank dieser Technik sind auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr präzise und damit weidmannische Schüsse möglich. Zudem ist mit Vorsatzgeräten ein besseres und gezielteres «Ansprechen» des Wildes möglich

In den letzten Jahren wurde die Verwendung von Vorsatzgeräten in der Schweiz und in Deutschland rechtlich gelockert.

Wärmebildvorsatzegeräte

Ein Wärmebildvorsatzgerät ermöglicht eine bessere Sichtung des Hinterlandes, wodurch der Kugelfang sichergestellt werden kann. Darüber hinaus ist ein rasches Auffinden, schnelle Zielerfassung und Ansprechen der Sauen möglich. Da kein zusätzlichen IR-Aufheller notwendig ist, wird das Wild zudem nicht unnötig beunruhigt. Da eine Überblendung eines zusätzlichen IR entfällt, sind Wärmebildvorsatzgeräte besonders für den Einsatz im Wald geeignet.

Digitale Restlichtverstärker

Digitale Restlichtverstärker sind besonders preisgünstig, liefern im Vergleich zu Wärmebildvorsatzgeräten ein klares und schärferes Bild, wodurch weitere Schussdistanzen möglich sind. Spezielle Okularlösungen wie das PARD NV007A und das Sytong HT-66 bieten weiterhin den Vorteil, dass kein Einschiessen erforderlich ist. Wegen des integrierten Aufhellers sind digitale Restlichtverstärker allerdings nicht überall erlaubt.